Download Adipositas: Ätiologie, Folgekrankheiten, Diagnostik, by H. Hauner, A. Bosy-Westphal, M.J. Müller (auth.), Alfred PDF

By H. Hauner, A. Bosy-Westphal, M.J. Müller (auth.), Alfred Wirth, Hans Hauner (eds.)

Es ist „normal“, nicht normalgewichtig zu sein.

Etwa 60% der Deutschen sind übergewichtig. Die heutigen „Volksseuchen“ – u.a. Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Hypertonie - sind weitgehend durch Übergewicht bedingt.

Was sind die Grundlagen und Ursachen?

Psychologisch und physiologisch

Von der genetischen Prädisposition bis zu Umweltfaktoren

Regulation von starvation und Sättigung sowie des Energiestoffwechsels

Folgekrankheiten

Vom Diabetes bis zu Karzinomen

Vom Fersensporn bis zur Wirbelsäulendegeneration

Von der Stigmatisierung bis zur Essstörung

Welche Therapie ist sinnvoll?

Keine Crashdiäten – langfristige Ernährungsumstellung

Adipositasgerechte Bewegungstherapie

Verhaltensmodifikation, ggf. Verhaltenstherapie

Bariatrische Chirurgie als ultima ratio

DAS Nachschlagewerk, das alle Bereiche der Adipositas umfassend, interdisziplinär darstellt.

Eine anspruchsvolle Aufgabe für alle Fachleute, die in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und niedergelassenen Praxen mit adipösen Patienten arbeiten: Ärzte (Internisten, Allgemeinmediziner, Pädiater, Gynäkologen, Endokrinologen …), Ernährungsfachkräfte, Klinische Psychologen, Psychotherapeuten, Bewegungstherapeuten, Gesundheitsberater …

Unverzichtbar auch für Experten, die sich mit den gesellschaftlichen Perspektiven dieser Epidemie beschäftigen.

NEU und erweiterte Kapitel u.a.

Psychosoziale Faktoren, Essverhalten, Essstörungen

Periphere und zentrale law der Energieaufnahme

Prävention, Perinatale Adipositas

PLUS

Praxistipps, Schnellübersichten, hohe Aktualität

Nach den Leitlinien

DAG, Deutsche Adipositas-Gesellschaft

DGE, Deutsche Gesellschaft für Ernährung

DGEM, Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin

DDG, Deutsche Diabetes-Gesellschaft

Show description

Read or Download Adipositas: Ätiologie, Folgekrankheiten, Diagnostik, Therapie PDF

Similar german_7 books

Die wirtschaftliche und soziale Lage der Technischen Privatangestellten in der Deutschen Elektroindustrie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Entwicklung einer Versuchsgasturbine zur Messung der Läufertemperaturen im Betrieb

Die Entwicklungstendenz im neuzeitlichen Gasturbinenbau fuhrt zur Verbesse rung des wirtschaftlichen Wirkungsgrades der Anlage auf hohere Frischgas temperaturen am Turbineneintritt, gleichzeitig aber durch angestrebte Verminde rung des Leistungsgewichtes auf hohere Drehzahlen. Eine Steigerung von Drehzahl und Gastemperatur ist aber begrenzt durch die noch zulassige Werk stoffanstrengung, besonders der rotierenden Laufschaufel, die bei stationaren Gasturbinenanlagen naturlich niedriger als bei kurzlebigen Hochleistungsgas turbinen, wie sie z.

Extra info for Adipositas: Ätiologie, Folgekrankheiten, Diagnostik, Therapie

Example text

Eine DIXON-Sequenz ist eine Alternative, es handelt sich um eine schnelle Echosequenz, bei der Fettund Wassersignale voneinander getrennt werden. Diese Methoden sind zurzeit auf die Anwendung in der Forschung beschränkt. >> Magnetresonanz-Technologien ermöglichen eine vollständige und differenzierte Analyse aller Organe und Gewebe des Körpers sowie auch ektoper Fette in Leber und Muskel. 20 1 Kapitel 1 • Definition – Klassifikation – Untersuchungsmethoden zz EchoMRI Die Quantitative Magnetresonanz-Methode (QMR, Echo-MRI) ist die heute präziseste nichtinvasive Methode zur Messung der Körperzusammensetzung, gleichzeitig hat sie eine hohe Validität.

Eur J Clin Nutr. supplement issue 1 [im Druck] Literatur World Health Organization (1999) Definition, diagnosis and classification of diabetes mellitus and its complications:. , Geneva World Health Organization (2000) Obesity – preventing and managing the global epidemic. Report of a WHO Consultation on obesity. Technical Report Series 894. Geneva World Health Organization (2009) Global health risks:. , Geneva Xia MF, Yan HM, He WY, Li XM, Li CL, Yao XZ, Li RK, Zeng MS, Gao X (2012) Standardized ultrasound hepatic/renal ratio and hepatic attenuation rate to quantify liver fat content: an improvement method.

Bei »multifrequenter« Analyse (sog. »Multi­ frequenz-BIA«) oder Bioimpedanz-Spektroskopie (BIS) werden mehrere Frequenzen bzw. wird ein Spektrum aller Frequenzen bis zu 1 MHz erfasst. Das Ergebnis von BIS basiert auf einem physiologischen Modell sowie einer Mischgleichung (Cole-Cole Plot und Formel nach Hanai), welche zunächst die elektrischen Widerstände von extraund intrazellulärem Wasser bestimmen und anschließend die Volumina dieser Kompartimente berechnen.  B. Dialysepatienten oder Patienten mit einer Herzinsuffizienz, möglich ist.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 5 votes